SEMINAR 7

  • Datum:
  • Veranstaltungsort: Berufsförderungswerk der BI NRW, Ausbildungszentrum Oberhausen

Themen:

Aktuelle Kabellege- und Ziehtechniken
Kabelzugtechnik und Peripherie nach DIN 18322, Grundlagen zur Legung von Kabeln, Methoden der Legetechnik, Kabelzugkraftberechnungen, Einziehen und Einblasen von Kabelanlagen, Baustellenkoordination

Bau von Highspeed-Röhrchen-Anlagen (SNRV-SpeedNet-Rohrverband)
Grundlagen zum Bau von SNRV, Gesetzgebung, Tiefbauverfahren, Trenching, Rohre für SNRV, Blasen von SNRV, LWL-Kabel und deren Eigenschaften

Referent: Herr Dipl.-Ing. Dieter Schaffaff
Gutachter und Mitglied im Güteausschuss der Gütegemeinschaft Leitungstiefbau e.V.

Überblick Normung im Leitungstiefbau
Übersicht über wichtige Technische Regelwerke im Leitungstiefbau, ATB-BeStra, ZTV A-StB-12, RStO; ATV DIN 18300 Erdarbeiten, ATV DIN 18324 steuerbare Horizontalspülbohrarbeiten, DIN 4124, RSA, ZTV-SA

Grundlagen der HDD-Bohrung
Grundlagen der HDD-Bohrungen, Bentonit Entsorgung, Felsbohrungen

Referent: Herr Hans-Dieter Schulte
Westnetz GmbH, Ein Unternehmen der RWE, Dortmund
Mitglied im Güteausschuss der Gütegemeinschaft Leitungstiefbau e.V.

Zielgruppe: Geschäftsführer, Bauleiter, Poliere, Vorarbeiter

Kosten:
200,00 € /Person * (für Mitgliedsunternehmen der Gütegemeinschaft Leitungstiefbau e.V.)
360,00 € /Person

(im Preis enthalten sind die Seminarunterlagen, ein Mittagessen, Getränke und die Bestätigung der erfolgreichen Teilnahme)

Jetzt zum Seminar "SEMINAR 7" anmelden!

Rechnungsanschrift:

Nach Eingang Ihrer verbindlichen Anmeldung erhalten Sie von uns eine Gesamtrechnung über den von Ihnen zu zahlenden Betrag zur Bestätigung Ihrer Anmeldung.

Teilnahmebedingungen

Sie erhalten nach Eingang Ihrer Anmeldung die Anmeldebestätigung/Rechnung. Bitte überweisen Sie den Rechnungsbetrag bis spätestens 5 Tage vor Veranstaltungsbeginn: Ausnahmen sind mündlich/schriftlich zu vereinbaren. Für ein nachträgliches Umschreiben der Rechnung berechnen wir eine Gebühr von 5 € zzgl. MwSt.

Abmelden

Stornierungen müssen schriftlich erfolgen. Bis 5 Werktage vor Veranstaltungsbeginn erheben wir eine Bearbeitungsgebühr von 15 € zzgl. MwSt. Nach diesem Termin müssen wir die gesamten Teilnahmegebühren in Rechnung stellen, sollten wir den Platz nicht neu vergeben können. Ersatzmeldungen sind ohne Aufpreis möglich.

Durchführung

1. Bei den Veranstaltungen ist aus Gründen der räumlichen Auslastung und der fachlichen Effektivität die Teilnehmerzahl begrenzt. Überschreiten die Anmeldungen für eine solche Veranstaltung die vorgesehene Teilnehmerzahl, so kann der Veranstalter weitere Termine ansetzen. Sollte sich hieraus eine Terminverschiebung für Sie ergeben, werden Sie unverzüglich benachrichtigt.

2. Der Veranstalter behält sich den Wechsel von Referenten und/oder Verschiebungen bzw. Änderungen im Programmablauf vor.

3. Die Veranstaltungen finden nur bei ausreichender Teilnehmerzahl statt. Bis zu zwei Wochen vor Veranstaltung werden die Teilnehmer über eine eventuelle Absage benachrichtigt.

Haftung

Muss eine Veranstaltung aus Gründen, die der Veranstalter zu vertreten hat, ausfallen, wird diese nach Möglichkeit nachgeholt oder bereits bezahlte Teilnahmegebühren werden erstattet. Weitergehende Ansprüche sind ausgeschlossen.

Datenschutz

Ihre Angaben werden vom Veranstalter ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anmeldung sowie für die Durchführung der Veranstaltung verwendet. Dies erfolgt evtl. unter Einbeziehung von Dienstleistern. Eine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte erfolgt nur zur Vertragserfüllung oder wenn wir gesetzlich dazu verpflichtet sind.

Berlin, Stand 01.10.2018
Gerichtsstand ist Berlin

Zurück