6. Gewinnerin des Förderpreises:

Die diesjährige Gewinnerin des Förderpreises im Kabelleitungstiefbau der Gütegemeinschaft Leitungstiefbau steht fest:

Frau Birthe Knabe

Absolventin der Technischen Universität Braunschweig am Institut für Grundbau und Bodenmechanik, hat mit ihrer eingereichten Bachelorarbeit zum Thema „Wärmeleitfähigkeit und Wärmekapazität von Böden – experimentelle Bestimmung der Parameter und Bedeutung beim Bau von Mittelspannungserdkabeltrassen“ die Jury überzeugen können. Sie erhält den mit 3.000 € dotierten Preis.
Das Thema besitzt hohe Aktualität. Die umfangreichen Ausarbeitungen zeigen einen hohen wissenschaftlichen Grad, weit über eine Bachelorarbeit hinausgehend. Durch eine prägnante Darstellung der Grundlagen und Konzentration auf das Wesentliche ist eine sehr gute Dokumentation der Versuche und verständliche Herleitung der Ergebnisse erarbeitet worden.
Neben dem Preisgeld als Würdigung dieser hervorragenden Arbeit hat sich der Verein entschlossen, die Arbeit als Kompendium in Form einer Broschüre zu veröffentlichen und den Mitgliedern zur Verfügung zu stellen.
Ursprünglich sollten die Preisverleihung und Präsentation der Arbeit anlässlich der Mitgliederversammlung in Bremen stattfinden. Das Präsidium wird einen geeigneten Zeitpunkt und Ort finden, diese Arbeit auch nochmal vor dem gesamten Auditorium der Mitglieder zu würdigen und vorzustellen.
Herzlichen Glückwunsch an Frau Knabe!

Nach dem Förderpreis – ist vor dem Förderpreis!

Somit startet ab sofort die Anmeldung für den nächsten Förderpreis, der wieder Arbeiten im Bereich Kabelleitungstiefbau, aber auch Energiethemen in diesem Zusammenhang allgemein berücksichtigt. Aufgerufen sind Universitäten und Hochschulen, Arbeiten ihrer Lehrstühle einzureichen, interessierte Studenten aber auch Unternehmen der Bau- und Energiewirtschaft, die vielleicht schon Master- oder Bachelor-Arbeiten, die „preisverdächtig“ sind, betreuen.

Bachelorarbeit als Broschüre

Zum sechsten Mal konnte unser Verein einen Förderpreis im Kabelleitungstiefbau verleihen.
Zum zweiten Mal haben sich die Jury und das Präsidium dafür ausgesprochen, diese Arbeit als Broschüre für Mitglieder und einen interessierten Leserkreis zur Verfügung zu stellen.
Grund dafür ist die hohe Qualität der Arbeit, die weit über den zu erwartenden Standard einer Bachelorarbeit hinaus reicht und die Aktualität des Themas. Die Arbeit trägt einen hoch wissenschaftlichen Anspruch und ist dennoch durch prägnante und klare Darstellungen gut verständlich.

Wir freuen uns, unseren Mitgliedern noch in diesem Monat dieses Werk zur Verfügung stellen zu können.
Der Postversand erfolgt automatisch.